FWG setzt Ampeln auf die Agenda

Gleich mit zwei Anträgen der Freien Wähler zum Thema Verkehrsampeln entlang der Ortdurchfahrt (B38) befasst sich die Rimbacher Gemeindevertretung bei ihrer Sitzung am Dienstag, 18. Mai, in der Mitlechterner Pfalzbachhalle. Wir möchten geprüft wissen, ob die Anlage bei der Erikastraße auf die andere Seite der Einmündung verlegt werden kann und ob eine aufeinander abgestimmte Taktung der Ampeln den Verkehrsfluss verbessern würde.

Wer aktuell von der Erikastraße in Richtung Ortsmitte auf die B38 einbiegt, passiert die Bedarfsampel auf der Bundesstraße. Seht diese für den motorisierten Verkehr auf Rot, bildet sich ein Rückstau in die Seitenstraße hinein. Insbesondere seit dort ein großer Verbrauchermarkt ansässig ist. Die Überlegung ist, dass die Fahrzeuge während der Rotphase ungehindert in Richtung Kerngemeinde abbiegen können. Wir sprechen von „Anpassung an neue Gegebenheiten“, die sich durch die Ansiedelung des Marktes ergeben haben. Der Gemeindevorstand soll gebeten werden, die zu erwartenden Kosten und deren Träger zu ermitteln.

Mit unserem zweiten Antrag zielen wir auf den innerörtlichen Verkehrsfluss ab, der insbesondere zu Zeiten des Feierabendverkehres immer wieder stockt, was zu längeren Rückstaus in Richtung Mörlenbach führt. Wir wollen prüfen lassen, ob eine optimierte Taktung der Ampel entlang der Bundesstraße hier eine Verbesserung schaffen kann. „Fußgänger als des schwächste Glied im Straßenverkehr, sollten bei den Überlegungen besondere Beachtung finden“. Keinesfalls soll eine mögliche neue Taktung dazu führen, dass weniger Zeit für das Überqueren der Straße bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s